Aufgrund des genossenschaftlichen Ur-Gedankens „Was einer nicht schafft, das Schaffen viele“, wird weiterhin Preisstabilität und qualitative Stabilität, durch die Bündelung der gemeinsamen Interessen der Genossenschaftsmitglieder angestrebt.

Der Vorteil für Unternehmen ist ein Zugang zu einer eine breiten Masse an (Neu)-Kunden, unter Zugrundelegung exklusiver Preisvorteile – sprich, Sie machen ein Angebot, welches wir an diese „breite Masse“ vermitteln.

Ziel und Grundausrichtung des gemeinsamen Wirkens der Mitglieder, sind Vorteile einer Wirtschafts- und Konsumgemeinschaft.